Ein schö­nes und gesun­des Haar ist eine Deko­ra­tion jeder Frau. Dies ist das erste, wor­auf die Men­schen ach­ten, so dass die rich­tige Haar­pflege ein wich­ti­ger Teil des Tages­ab­laufs eines jeden selbst­be­wuss­ten Mäd­chens und einer jeden Frau ist. Heute bie­ten die Geschäfte eine breite Palette ver­schie­de­ner Haar­pfle­ge­pro­dukte an, aber wenn man über die Grund­pflege spricht, muss man zunächst das rich­tige Sham­poo und die rich­tige Spü­lung wäh­len.

Das Sham­poo

Die Haupt­funk­tion des Sham­poos besteht darin, die Kopf­haut von Talg und die Haare von dem Staub und den Sty­ling­pro­duk­ten zu rei­ni­gen. Alle Sham­poos ent­hal­ten Deter­gen­zien, die das Haar gut rei­ni­gen. So dass Sie sich bei der Aus­wahl eines Sham­poos in ers­ter Linie von dem Zustand der Kopf­haut lei­ten las­sen sol­len. Wenn Sie fet­tige Haut haben bezie­hungs­weise Ihre Haar­wur­zeln schnell schmut­zig wer­den, kau­fen Sie ein Sham­poo für fet­tige Haare. Wenn Ihre Kopf­haut tro­cken ist, Schup­pen auf­weist und juckt, wäh­len Sie ein Sham­poo für tro­cke­nes Haar. Und wenn Sie keine beson­de­ren Pro­bleme haben, ist ein mil­des Sham­poo für den häu­fi­gen Gebrauch bes­ser geeig­net.

Sehr beliebt sind heute die orga­ni­sche Sham­poos, die keine Sul­fate und Sili­kone ent­hal­ten. Aber es ist erwäh­nens­wert, dass Sie, wenn Sie aktiv die Sty­ling­pro­dukte ver­wen­den, min­des­tens 1 – 2 Mal pro Woche Ihre Haare mit einem sul­fat­hal­ti­gen Sham­poo waschen sol­len, da nur diese Sub­stan­zen das Haar von den Res­ten der Sty­ling­pro­dukte gut rei­ni­gen kön­nen.

Die Kon­di­tio­nie­rer

Die Haar­spü­lung muss nicht unbe­dingt in der glei­chen Serie wie das Sham­poo sein. Die Kon­di­tio­nie­rer sollte auf der Grund­lage des zu lösen­den Haar­pro­blems aus­ge­wählt wer­den. Wenn Sie zum Bei­spiel fei­nes Haar haben, kau­fen Sie eine Haar­spü­lung für das Volu­men, die Ihr Haar nicht zusätz­lich schwe­rer machen, son­dern ihm im Gegen­teil mehr Wur­zel­vo­lu­men ver­leiht. Wenn Sie Ihr Haar fär­ben, ver­wen­den Sie Farb­kon­di­tio­nie­rer für die Farb­echt­heit usw.

Die Haar­mas­ken

Neben dem Sham­poo und dem Bal­sam, umfasst die Grund­haar­pflege auch Mas­ken. Sowohl Haar- als auch Gesichts­mas­ken sind für bestimmte Auf­ga­ben kon­zi­piert. Zum Bei­spiel, um geschä­dig­tes Haar wie­der­her­zu­stel­len, ihm Feuch­tig­keit zu spen­den, es mit Nähr­stof­fen zu ver­sor­gen, sei­nen Glanz zu ver­bes­sern, usw. Wen­den Sie sie 1 – 2 Mal pro Woche an.

Die zusätz­li­chen Pro­dukte

Nach­dem Sie Ihre Haare gewa­schen haben und bevor Sie mit dem Trock­nen und Fönen Ihrer Haare begin­nen, soll­ten Sie noch ein paar wei­tere Pro­dukte auf­tra­gen.

Zunächst soll­ten Sie ein spe­zi­el­les Serum oder Spit­zenöl ver­wen­den, um das Auf­split­ten der Haar­spit­zen zu ver­hin­dern und die Aus­trock­nen der Haare zu ver­mei­den.

Wenn Sie einen Haar­föhn oder andere Geräte ver­wen­den, den­ken Sie daran, einen Wär­me­schutz anzu­brin­gen. Dabei kann es sich ent­we­der um ein sepa­ra­tes Pro­dukt oder um ver­schie­dene Sty­ling­pro­dukte (Schäume, Mous­ses, Gele) han­deln, die in ihrer For­mel Sub­stan­zen ent­hal­ten, die das Haar vor Über­hit­zung schüt­zen.

Der Kamm

Zur Grund­aus­stat­tung der Haar­pflege soll­ten auch Kämme gehö­ren. Viele von uns kau­fen ziem­lich bil­lige Kämme und Bürs­ten, obwohl wir sie, wenn man dar­über nach­denkt, sehr lange benut­zen und es sich nicht lohnt, an ihnen zu spa­ren. Hoch­wer­tige Kämme machen das Haar nicht kaputt, käm­men gut, hel­fen beim Sty­ling, redu­zie­ren die Elek­tri­fi­zie­rung. Mit eini­gen Bürs­ten­ty­pen kön­nen Sie sich sogar eine Kopf­mas­sage machen. Eine hoch­wer­tige Haar­bürste ist eine Inves­ti­tion in die Schön­heit Ihrer Haare.

Ver­ges­sen Sie auch nicht die rich­tige, aus­ge­wo­gene Ernäh­rung und Vit­amin­kom­plexe, die Ihnen hel­fen, immer schön und gesund zu blei­ben.