Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) für Bing, Siri, Google und Co.

Bei der Aus­wahl der ange­mes­se­nen SEO Unter­stüt­zung ist es wich­tig, nicht den erst­bes­ten Pro­vi­der mit den „gro­ßen” SEO Ange­le­gen­hei­ten zu betrauen. Die vie­len Ange­bote im Netz sind schwer ver­ständ­lich. Oft ist es für Laien schwie­rig, eine Firma aus­zu­wäh­len. Doch nur anhand deren rich­ti­ger SEO Stra­te­gie, wird die Opti­mie­rung zum Erfolg für den eige­nen Betrieb. Immer­hin dreht es sich dabei um ein Invest­ment, das sich für Ihr Unter­neh­men aus­zah­len muss. Wir zei­gen ihnen, wel­che Fak­to­ren wich­tig sind und auf wel­che Ent­schei­dungs­kri­te­rien für die Aus­wahl der rich­ti­gen SEO Unter­stüt­zung Rück­sicht genom­men wer­den muss, um wirk­lich rich­tig erfolg­reich zu sein.

SEO – Was ist das ?

SEO teilt sich in zwei Lager auf :

Die Onpage-Opti­mie­rung : Die Über­ar­bei­tung der eige­nen Online­prä­senz schafft die Basis für die spä­te­ren Besu­cher. Bei Arbei­ten an der Onpage wird auf Quell­code, Ver­knüp­fun­gen und danke sehr Web­sei­ten­in­halte beach­tet.

Die Off­page-Opti­mie­rung : Bei der Off­page Opti­mie­rung wird auf die Erzeu­gung von Backlinks geach­tet. So wird die Bedeu­tung zur Such­ma­schi­nen erhöht.

Inner­halb die­ser Opti­mie­run­gen gibt es fol­gende Punkte, die abge­ar­bei­tet wer­den müs­sen :

  1. Spre­chende URL
  2. Wett­be­werbs­ana­lyse
  3. Meta Tags
  4. Bing Google Adwords Ein­kau­fen Aktion
  5. SERPS
  6. The­men­sei­ten Page
  7. Sear­chEn­gi­ne­Op­ti­miz­a­tion
  8. SEO Check – Web­seite Unter­su­chung
  9. Social Signals
  10. Relinks
  11. PR
  12. Dis­play­an­zei­gen in Yahoo search Google Adwords
  13. SEO Texte
  14. Link­buil­ding
  15. SEO Texte
  16. Meta Tags
  17. Spre­chende URL
  18. Con­tent Anfer­ti­gung
  19. Con­tent See­ding

Die SSL Ver­schlüs­se­lung

Inzwi­schen sind Inter­net­sei­ten auf­grund der DSGVO mit SSL-Ver­schlüs­se­lung eine feste Norm, die auf jeden Fall auch für das Thema Sear­chEn­gi­ne­Op­ti­miz­a­tion wich­tig ist. Viele Men­schen sehen SSL als selbst­ver­ständ­lich an. Eine Seite mit SSL-Zer­ti­fi­kat weißt den Sei­ten­be­trei­ber als valide aus. Google search sieht das übri­gens als Plat­zie­rungs­merk­mal und könnte ihre Such­ma­schi­nen­plat­zie­rung ver­schlech­tern, wenn sie SSL nicht nut­zen.

Lang­sam wird bestraft

Leute war­ten nicht gerne, Search Engi­nes auch nicht. So gut wie jeder User erwar­tet eine schnell ladende Seite und wird frus­triert wenn er sie nicht bekommt. Und auch hier sieht es Google ver­gleich­bar : Warum wert­volle Zeit für lahme Inter­net­sei­ten ver­schwen­den ? Mit einer lang­sa­men Inter­net­prä­senz ris­kie­ren Sie die Früchte Ihrer SEO-Arbeit. Hier emp­fiehlt sich das ein­set­zen von Caching Tech­no­lo­gie sowie der Ein­satz eines CDN. Auch auf ein gutes Hos­ting sollte Wert gelegt wer­den. Hier soll und darf man nicht am fal­schen Ende spa­ren, denn Ihre Web­seite ist quasi ihr Laden­lo­kal im Inter­net, nur eben, dass sie hier Mil­lio­nen Kun­den anspre­chen und nicht nur Lauf­kund­schaft !

Einen ers­ten Über­blick kann man übri­gens mit dem Google Por­ta­ble Web­seite Speed Tes­ting Tool durch­füh­ren. Gut bei dem Google Tool ist, dass Sie klare Hand­lungs­emp­feh­lun­gen erhal­ten, um Ihre Seite per­for­man­ter zu machen.

Sind sie über­haupt sicht­bar ?

So banal das ist, kon­trol­lie­ren Sie, ob Ihre Web­site über­haupt für Such­ma­schi­nen zuge­las­sen ist. Oft reicht es nur einen gerin­gen Haken zu set­zen bzw. zu ver­ges­sen und schon fliegt die Seite aus dem search Index. Stich­wort : noin­dex.

Inhalte Inhalte Inhalte

Da Google und Yahoo vor allem (immer noch) text­ba­sierte Such­ma­schi­nen sind, dreht es sich pri­mär darum im ers­ten Schritt Texte zu ver­fas­sen, die den User auf ihrem Inter­net­auf­tritt hal­ten.

Sel­ber machen oder Pro­fis bezah­len ?

Viele Betrei­ber einer Home­page, eines Shops oder Blogs gestal­ten ihren Wer­be­auf­tritt lie­ber selbst. Doch oft kommt es vor, dass ein SEO Rat­ge­ber hin­zu­ge­zo­gen wer­den muss, da es dem Betrei­ber an Know­how fehlt. Con­tent Manage­ment­Sys­teme wie Wor­d­Press oder andere beliebte CMS sind zwar mitt­ler­weile ein­fach zu bedie­nen, doch wer ein TOP Ran­king untern den Such­ergeb­nis­sen haben will, sollte sich über­le­gen einen pro­fes­sio­nel­len SEO Bera­ter mit der SEO Stra­te­gie zu betrauen. Und ver­wech­seln Sie bitte nicht das Zusam­men­spiel des Designs/​Technik mit der SEO Stra­te­gie. Machen Sie nicht den Feh­ler erst einen Desi­gner, dann ein Pro­gram­mie­rer zum umset­zen zu beauf­tra­gen und erst viel spä­ter eine SEO Agen­tur zu Rate zu zie­hen. Dies würde viel­fach dop­pelte Arbeit bedeu­ten.

Hier noch einige Tools zum Mes­sen Ihrer Web­seite :

https://​deve​lo​pers​.google​.com/​s​p​e​e​d​/​p​a​g​e​s​p​e​e​d​/​i​n​s​i​g​h​ts/

https://​www​.web​page​test​.org/

https://​tools​.ping​dom​.com/

http://​gtme​trix​.com/

https://​varvy​.com/​p​a​g​e​s​p​e​ed/