Sehr oft im Früh­jahr ist man mit dem Rasen nicht zufrie­den, er ist ver­trock­net und gelb. Um dies zu ver­hin­dern, ist es not­wen­dig, das ganze Jahr über eine Reihe von Maß­nah­men durch­zu­füh­ren.

Die Rasen­pflege im Früh­jahr

Für einen guten Rasen wäh­rend des gan­zen Jah­res ist die Pflege des Rasens im Früh­ling sehr wich­tig.
Falls es einen schnee­rei­chen Win­ter gab ist es wich­tig den Schnee für ein schnel­les und gleich­mä­ßi­ges Schmel­zen gleich­mä­ßig auf dem Rasen zu ver­tei­len. Auf kei­nen Fall dür­fen Schnee­hau­fen auf bestimm­ten Berei­chen des Rasens lie­gen. Andern­falls kann der Rasen in die­sem Bereich abster­ben. Nach­dem der Schnee geschmol­zen ist, lässt man den Rasen trock­nen. Den Rasen nicht viel begehen.Nachdem der Rasen getrock­net ist, soll man den Rasen „käm­men“, um alte abge­stor­bene Halme und Blät­ter aus dem Rasen zu ent­fer­nen. Zu die­sem Zweck soll ein Rechen mit vie­len Zacken ver­wen­det wer­den. Zuerst sollte der Rasen ent­lang der Rän­der und dann über die Flä­che gekämmt wer­den.
Nach dem sorg­fäl­ti­gen Käm­men ist es rat­sam, ein wei­te­res Ver­fah­ren durch­zu­füh­ren. Über die Rasen­flä­che sollte fri­sche Erde ver­teilt wer­den. Es dient dazu, even­tu­elle Uneben­hei­ten auf der Rasen­flä­che aus­zu­glei­chen. Übri­gens kann dem Boden ein spe­zi­el­ler Stick­stoff­dün­ger zuge­ge­ben wer­den, um das Wachs­tum und das Aus­se­hen des Gra­ses zu ver­bes­sern.
Es ist sehr nütz­lich, den Rasen im Früh­jahr zu belüf­ten. Die­ses Ver­fah­ren ist ver­gleich­bar mit der Belüf­tung aller Gar­ten­pflan­zen. Dabei wird die Gras­schicht mit den Gar­ten­ga­beln oder den Schuh­auf­sät­zen mit Nägeln, ein­schließ­lich des Wur­zel­sys­tems durch­sto­chen.

Das Dün­gen des Rasens

Für die volle Ent­wick­lung des Rasens, sollte die­ser genau so wie alle ande­ren Gar­ten­pflan­zen gedüngt wer­den.

Der Rasen sollte am Abend und am Mor­gen mit anschlie­ßen­der Bewäs­se­rung gedüngt wer­den. Der Rasen sollte nach dem Mähen immer mit Dün­ger ver­sorgt wer­den. Im Falle von Wet­ter­schwan­kun­gen muss der Rasen beson­ders gedüngt wer­den.

Im Früh­jahr kann der Rasen schwach aus­se­hen und sehr lang­sam wach­sen. An die­sem Punkt braucht der Rasen Hilfe. Auch wäh­rend der Sai­son kön­nen Pro­bleme auf­tre­ten, wie die Ver­gil­bung des Rasens, die Aus­trock­nung, etc.

Manch­mal führt eine Erhö­hung der Dün­ge­mit­tel­kon­zen­tra­tion oder die getrennte Aus­brin­gung von Dün­ge­mit­teln von der Bewäs­se­rung zu einer Ver­bren­nung des Gra­ses. In sol­chen Fäl­len kön­nen ver­schie­dene Wachs­tums­sti­mu­lan­zien hel­fen, das Immun­sys­tem der Pflanze zu ver­bes­sern und das Aus­se­hen der Pflanze nach Stress schnel­ler wie­der­her­zu­stel­len.