Reich wer­den inner­halb von 20 Jah­ren mit der rich­ti­gen Idee.

Dayt­ra­ding, Social-Media und Co. So wer­den Sie vom Tel­ler­wä­scher zum Mil­lio­när. Inner­halb der letz­ten zwan­zig Jahre gab es große Ver­än­de­run­gen und revo­lu­tio­näre Neue­run­gen im Bereich des Inter­nets und der Digi­ta­li­sie­rung, aber nicht nur in die­sem Bereich konnte man viel Geld ver­die­nen, son­dern auch in ande­ren Seg­men­ten ließ sich ein Ver­mö­gen aufbauen.

1. Wert­pa­piere.

Ende der 1990er-Jahre gab es eine nie zuvor dage­we­sene Hausse an der Börse, wel­che damals den DAX, vor allen Din­gen jedoch den dama­li­gen Tech­no­lo­gie­in­dex NEMAX, beflü­gelte, in dem sich fast täg­lich neue Tech­no­lo­gie­werte tum­mel­ten, da es zu die­ser Zeit so viele Neu­emis­sio­nen wie nie­mals zuvor gab, und viele Aktien bereits vor ihrem Aus­ga­be­ter­min über­zeich­net waren, so dass man Glück haben musste, um eine neu emit­tierte Aktie am Aus­ga­be­tag zu erhal­ten. Der Höhen­flug kannte damals keine Gren­zen, und mit der rich­ti­gen Anla­ge­stra­te­gie konnte man sehr schnell sehr viel Geld verdienen.

2. Social-Media-Platt­for­men.

Falls Sie über her­vor­ra­gende Pro­gram­mier- und Com­pu­ter­kennt­nisse ver­fü­gen, hät­ten Sie vor zwan­zig Jah­ren bereits eine Social-Media-Platt­form auf­bauen kön­nen, als das Inter­net noch in den Kin­der­schu­hen steckte. Wenn Sie beden­ken, wel­chen Erfolg und wel­che Reich­weite der­ar­tige Netz­werke heute haben, wären Sie in kur­zer Zeit zum Krö­sus aufgestiegen.

3. Erneu­er­bare Energien.

Als 1998 im Bun­des­tag die erste rot-grüne Regie­rungs­ko­ali­tion gebil­det wurde, erlebte der Sek­tor der erneu­er­ba­ren Ener­gien, vor allen Din­gen Wind­parks und Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, einen regel­rech­ten Boom. Die Grün­dung einer Ver­triebs­ge­sell­schaft für erneu­er­bare Ener­gien wäre eine sehr gute Mög­lich­keit gewe­sen, um gutes Geld zu verdienen.

4. Digi­tale Bezahlsysteme.

Bereits Ende der 90er-Jahre war es abzu­se­hen, dass der Sie­ges­zug des soge­nann­ten E‑Commerce nicht auf­zu­hal­ten ist. Schon damals schos­sen Online-Shops wie Pilze aus dem Boden, jedoch benö­tig­ten die Kun­den zu die­ser Zeit noch meist eine Kre­dit­karte, um von der schö­nen neuen Shop­ping­welt pro­fi­tie­ren zu kön­nen. Ein digi­ta­les Bezahl­sys­tem, wie wir es heute von PayPal ken­nen, wäre damals revo­lu­tio­när gewe­sen, und hätte Sie reich gemacht.

5. Online-Ero­tik­por­tale.

Ero­tik und Lust gibt es bereits seit Men­schen­ge­den­ken, und bereits vor zwan­zig Jah­ren gab es Web­cams, wel­che von Frauen, und auch Män­nern, dazu genutzt wur­den, um sich einem brei­ten Publi­kum intim zu prä­sen­tie­ren. Mit der Erstel­lung eines der­ar­ti­gen Por­tals hät­ten Sie heute ausgesorgt.


https://​www​.nut​rilly​.de/​d​i​e​-​10​-​r​e​i​c​h​s​t​e​n​-​d​e​u​t​s​c​h​e​n​-​u​n​d​-​w​o​m​i​t​-​s​i​e​-​i​h​r​-​g​e​l​d​-​v​e​r​d​i​e​n​en/

https://​www​.nut​rilly​.de/​d​i​e​-​10​-​r​e​i​c​h​s​t​e​n​-​f​a​m​i​l​i​e​n​-​i​n​-​d​e​n​-​u​sa/