Schlank wer­den ohne den Jo-Jo-Effekt

Auf jedes ver­lo­rene Kilo packt man wie­der ein zusätz­li­ches drauf ! Das muss nicht sein ! Der Jo-Jo-Effekt ist vor allem bei Frauen gefürch­tet und sorgt schnell für Kilo-Frust. Mit ein paar ein­fach Tipps kön­nen sie dem Jo-Jo-Effekt aber ganz schnell den gar aus machen ! Ab jetzt heißt es : Schlank wer­den und schlank bleiben !

Wenn die Wage auf und ab geht : Der Jo-Jo-Effekt und seine Tücken

Fast jeder Mensch, der schon­mal eine Diät gemacht hat, hat Erfah­run­gen mit dem Jo-Jo-Effekt. Wie der Name so zynisch erklärt, springt das Gewicht dabei hoch und run­ter. Nach einer restrik­ti­ven Diät, sprich einer Ernäh­rungs­weise, die eine geringe Kalo­rien­zu­fuhr vor­schreibt und exzes­si­ven Sport­pro­gram pur­zeln die Pfunde meist sehr schnell. Doch schnell stellt sich der Frust ein : Schlechte Laune, nur noch Ver­bote und Mus­kel­ka­ter. Das muss nicht sein– und es sollte nicht sein ! Denn die Fol­gen des Jo-Jo-Effek­tes kön­nen Stoff­wech­sel­pro­bleme, Haut­lap­pen, Krank­hei­ten und Moti­va­ti­ons­pro­bleme sein. Stopp ! Der Jo-Jo-Effekt und strenge Diä­ten scha­den mehr als sie nut­zen. Das Wort „streng“ ist das Pro­blem : Diä­ten, deren Kalo­rien­zu­fuhr weit unter dem Grund­be­darf einer Per­son liegt, signa­li­sie­ren dem Kör­per einen Hun­ger­not­stand. Er wird des­halb nach mehr Essen ver­lan­gen und „für schlechte Zei­ten“ Reser­ven anspa­ren. Nach einer lan­gen restrik­ti­ven Phase holt sich der Kör­per meist das zurück, was ihm gefehlt hat. Kon­kret bedeu­tet das, wenn die Per­son nach einer Diät wie­der nor­mal isst, berei­tet sich der Kör­per auf die nächste Hun­gers­not vor und spei­chert mehr Reser­ven in Form von Fett ein. Das Ergeb­nis : Der Jo-Jo-Effekt.

Den Teu­fels­kreis durch­bre­chen : So wirst Du ohne Jo-Jo-Effekt schlank !

Damit das Gewicht nach einer Diät nicht höher ist als das Aus­gangs­ge­wicht, gilt es mode­rat und lang­sam abzu­neh­men. Hier­bei reicht es etwa 300 – 400 Kalo­rien unter der täg­lich benö­tig­ten Kalo­ri­en­menge zu blei­ben. Diese Menge errech­net sich aus dem Grund­um­satz und der täg­li­chen kör­per­li­chen Betä­ti­gung, wie Sport oder kör­per­li­che Arbeit. Diese Zahl kann man mit Rech­nern im Inter­net her­aus­fin­den, oder ein­fach sei­nen Haus­arzt fra­gen. Wich­tigste Faust­re­gel um den Jo-Jo-Effekt zu ver­mei­den ist dabei diese : Ver­ab­schiede dich von dem Gedan­ken, nach einer Diät wie­der so zu essen wie vor­her. Schließ­lich hast Du mit die­ser Ernäh­rungs­weise über­haupt erst zuge­nom­men. Wer schlank wer­den und bleibe will, muss sich dar­über klar sein, dass gesunde, abwechs­lungs­rei­che Ernäh­rung von nun an, genauso wie regel­mä­ßige Bewe­gung zum All­tag gehö­ren. Denn : Schlank­sein ist keine Diät, son­dern ein Lebensstil.